Klimaschwindel - 05.06.2017
Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel Was ich immer sage - es gibt keinen Menschgemachten Klimawandel! Was es gibt, ist eine unglaubliche Umweltverschmutzung - ja!! aber Klimawandel?? Die Erde ist viel zu gross, als dass sie sich von uns Zwergen allzusehr beeindrucken liesse. Es ist halt ne tolle Idee, ein Gas, das bei beinahe jeder Verbrennung entsteht, zu besteuern. Und wir sind weiter...

Stammtisch der Vorarlberger - 15.05.2017
Der nächste Stammtisch der Vorarlberger ist am MITTWOCH, den 14.06.2017 um 19.00 Uhr im Gasthaus Löwen in Sulz! Hier die Homepage und hier die Adresse weiter...

Alles ist eine Frage der Schwingung - 30.09.2015
Wir empfehlen dir den neuen Artikel zum Thema Gesundheit und Heilen! Hier der Link weiter...

Rettung der Welt: Was Sie sofort tun können! - 14.01.2014
Ich bin zwar kein großer Fan der Mainstream - Medien - aber hier wurde mal ein Artikel lanciert, der doch recht vernünftig erscheint. Es ist eine (von zugegebenermaßen vielen) Antworten auf die Frage:"Was kann ich als Einzelner denn schon groß ausrichten?" - lesen sie hier weiter...


Newsletter abonnieren

Vorname:
Name:
Email:
Anti-Spam Code:

Wirtschaft & Geldsystem

Vortrag von Andreas Popp am 03.05.2014 beim TIF in München

aufgrund der Ernsthaftigkeit der aktuellen Lage ist der Vortrag von Andreas Popp vom Samstag dem 03. Mai am Top Info Forum in München bereits online. Es ist wirklich Zeit Flagge zu zeigen.

Wir wollen ein lebendiges Miteinander in Frieden! - Konzerne fusionieren mit Staaten und Menschlichkeit schwindet. Zahlreiche Kriege werden entfacht und das Gesellschaftssystem droht unkontrolliert zu kollabieren, kurzum die Menschliche Zivilisation ist allen Ernstes bedroht. Wir müssen Flagge zeigen und ein neues System installieren, in Frieden!

 


Beppo Grillo erklärt 1998 das Geldsystem

Größte Hochachtung vor Beppo, der schon 1998 den Mut hatte, diese Dinge anzusprechen.

Das Parteiprogramm seiner Partei "MoVimento 5 Stelle" ist jedoch deutlich "zahmer" ausgefallen.

Viel Vergnügen!

 

 


Vortrag von Andreas Popp vom 27.04.2013

Hier ist das Tondokument des Vortrags von Hr. Andreas Popp, den er während unseres Info-Forums in Dornbirn im Kulturhaus hielt. Sein Thema - Plan B.

 

 

 


Vortrag von Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger vom 27.04.2013

Hier ist das Tondokument des Vortrags von Hr. Dr. Berger, den er während unseres Info-Forums

in Dornbirn im Kulturhaus hielt.

Sein Thema - Sternstunden der Menschheit - Wege aus der Krise.

 

 


Wachstumswahn

von Thomas Cassan

 

Ich habe vor kurzem wieder mal seit längerem ferngesehen und da lief eine Diskussion im Bayrischen Fernsehen. Da saßen Wirtschaftsexperten, Kirchenvertreter und Politiker an einem Tisch und diskutierten über das Thema „Geld regiert die Welt – wer regiert das Geld?“ Seltsamerweise wurde diese Frage eigentlich dann gar nicht besprochen. Es wurden wie immer nur die gleichen Phrasen geschmettert – wir brauchen Wachstum, mehr Wettbewerbsfähigkeit und einen Abbau der Schulden. weiterlesen

 


Sternstunden der Geschichte und die Notwendigkeit einer neuen Finanzordnung

Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger

Es gibt Phasen in der Geschichte, die die Historiker als Zeitenwende bezeichnen. Die Regeln, nach denen das Gemeinwesen funktioniert, ändern sich. Kein Stein bleibt auf dem anderen. Die Lebensumstände der Menschen werden umgekrempelt. Auslöser kann eine Erkenntnis sein, die plötzlich überall in der Luft liegt. Es kann auch eine Erfindung, Entdeckung oder ein anderes einschneidendes Ereignis sein. Irgendetwas hat die Zeitqualität verändert. Solche Zeitenwenden bieten den Menschen die Möglichkeit, den weiteren Verlauf der Geschichte so zu gestalten, wie sie es für richtig halten. Wir erleben gerade jetzt eine solche Phase und sollten die historische Chance ergreifen, die sie uns bietet. weiterlesen

 


Lässt sich das aktuelle Finanzsystem noch reparieren?

von Thomas Cassan

 

Um diese Frage zu beantworten, muss ich ein wenig weiter ausholen. Seit wir im verzinsten Geldsystem leben, und das ist immerhin schon ein paar Jahrhunderte alt, haben wir immer wieder erlebt, dass, wenn dieses System ans Ende eines Lebenszyklus ankam, es mit Gewalteskalationen beendet wurde. Häufig fanden diese Exzesse in Europa, aber auch auf anderen Kontinenten statt. Aus was für einem Grund auch immer ein Krieg vom Zaun gebrochen wurde, unterm Strich ging es doch immer wieder darum, andere Länder zu vereinnahmen, um sich an deren Einnahmen und Ressourcen gütlich zu tun und seine eigenen Mängel noch ein wenig länger zu vertuschen. Erst mit der Zeit wurden die Gründe für den Kriegsausbruch offensichtlicher, weil es sich schwerer vertuschen lies. Die Kriege in der Neuzeit, also seit Beginn des 20. Jahrhunderts, waren allesamt in der dafür konsequent geplanten Finanzpolitik begründet. Die Politdarsteller waren allesamt nur willfährige Durchführungsgehilfen. Mehr lesen

 


Die Geschichte vom Goldschmied Fabian

Warum überall Geld fehlt


"Gib mir die Welt plus 5 Prozent".
50 aufschlussreiche Minuten über den grundlegenden Fehler in unserem Geldsystem und das grundlegende Geheimnis des Banken- und Geldwesens.

 

 

Beliebte Themen:  

Infos zum ESM-Vertrag  Österreichs Schuldenuhr  Der Josefs-Pfennig  Silvio Gesell - Die natürliche Wirtschaftsordnung

 

Steuerboykott der Wissensmanufaktur  Elias Erdmann - Methoden der Manipulation  Monetative - Geldschöpfung in öffentliche Hand