Mut zur Wahrheit – Thema Wahlen

Wer heute noch glaubt, dass Wählen Bürgerpflicht ist und dass man durch Wahlen Einfluss nehmen kann, dessen Gemütsverfassung ist mit Naiv noch sehr wohlwollend umschrieben. Offensichtlich wurde das System der Macht noch nicht richtig verstanden. Unsere Politiker sind nichts anderes als unsere Verwalter – wirklich etwas zu entscheiden haben sie nicht. Denn die Entscheidungen werden auf ganz anderer Ebene getroffen. Dazwischen stehen die Massenmedien, die einen hervorragenden Filter darstellen. Diejenigen Politiker, welche sich systemkonform verhalten, kommen nach oben, während diejenigen, die wirkliche Politik für die Menschen in diesem Land machen möchten, permanenten Anfeindungen ausgesetzt sind und alsbald durch den Raster fallen. Deshalb ist es völlig egal, wen man wählt, denn von denen geht die Macht nicht aus. Sie sind nur noch Befehlsempfänger und müssen die Anordnungen durchführen. Diese Tatsache tritt immer öfter zutage. Die Verquickung der Politik mit der Wirtschaft dient einem einzigen Zweck – die Menschen zu willfährigen Konsumenten zu machen, um die Profite zu maximieren. Lassen Sie sich nicht vor deren Karren spannen und gehen Sie nicht wählen – davor haben die Politiker am meisten Angst, denn dann fehlt ihnen die Legitimation.

Thomas Cassan