Zeitung

WIR VORARLBERGER heißt auch unsere Vereinszeitung – ein Magazin in gedruckter Form für das klassische Lesevergnügen. Sie soll vor allem ein Gegenpol zum aktuell vorherrschenden Medienkonglomerat sein und berichtet über aktuelle und geschichtliche Themen, die wir für wichtig halten und die vom sogenannten Mainstream unter den Teppich gekehrt werden.

Unser Blättle erscheint wegen der für ein solches Medium aufzubringenden, doch recht beachtlichen Kapazitäten derzeit in unbestimmten Abständen. Trotzdem ist und wird Wir Vorarlberger immer kostenlos bei uns erhältlich sein, solange der Vorrat reicht – wobei wir uns natürlich über Unterstützung in jeder Form immer freuen.

Falls Sie geographisch zu weit von uns entfernt sind, Sie die eine oder andere Ausgabe verpasst haben oder eine Auflage ausgegangen ist – auf dieser Seite stellen wir alle Nummern von Wir Vorarlberger online als PDF zur Verfügung.


Ausgabe 5 | Oktober 2014
Quo vadis, Geldsystem?

  • Wir Vorarlberger 05.2014Editorial: Quo vadis, Geldsystem?
  • Wörter, Welt und Wirklichkeit: die/das Steuer
  • Geld und Politik
  • Welt ohne Geld
  • Die Bank of England stellt die Ökonomie auf den Kopf
  • Elf Zitate zum Geldsystem
  • Friedensmenschenkette Bodensee
  • Grüne Nahrung: Iss dein Gemüse, dann bleibst du gesund

Ausgabe 4 | Juni 2014
Vorarlberg: Neue Wege gehen

  • Wir Vorarlberger 04.2014Editorial: Wählen – oder wie man die Zustimmung zur Ausbeutung bekommt
  • Wörter, Welt und Wirklichkeit: Nullum
  • Plan B: Eine Lösung aus dem Systemdilemma
  • Zeichen setzen: Montagsdemo in Vorarlberg
  • Das Top Info Forum – im Juni in Dornbirn
  • Pro Vorarlberg – weshalb Eigenständigkeit erstrebenswert ist
  • EU-Privilegien – das „Christkind“ kommt jeden Tag

Ausgabe 3 | März 2014
Manipulation durch Massenmedien

  • Wir Vorarlberger 03.2014Editorial: Lüge oder Wahrheit
  • Wörter, Welt und Wirklichkeit: Nachrichten
  • Manipulation durch Massenmedien
  • Ukraine – die Medien sind sich einig
  • Vorarlberg – ein Staat?
  • Grüne Nahrung: Ebbas warms muascht eassa!
  • Wer wählt, vergibt die Chance zur Veränderung – Teil 2
  • Rede des britischen EU-Parlamentariers Godfrey Bloom

Ausgabe 2 | Februar 2014
Impfen – cui bono?

  • Wir Vorarlberger 02.2014Editorial: Liebe Leser – lasst uns Geschichte schreiben!
  • Wer wählt, vergibt die Chance zur Veränderung – Teil 1
  • Impfschutz – Die Wahrheit oder ein Geschäft mit der Angst?
  • Gemeinwohlprojekt Gradido – Die natürliche Ökonomie des Lebens
  • Der spektakulärste Mord des 20. Jahrhunderts
  • Top Info Forum – Geld- und Ressourcenmatrix
  • Wörter, Welt und Wirklichkeit: Die Person
  • Freemen – Ich bin Mensch und habe eine Person!

Ausgabe 1 | Januar 2014
Eine Zeitung von Menschen für Menschen

  • WirVorarlberger 01.2014Wer wir sind und was wir wollen – eine Zusammenfassung in unserem Leitbild
  • Was können wir tun, um auch die Menschen zu erreichen, denen es noch gut geht?
  • Interessensgemeinschaft und Verein „Die Vorarlberger“: Ereignisreiches erstes Jahr
  • Kommunikation mittels Sprache: Wörter, Welt und Wirklichkeit
  • Finanzsystem und Quantentheorie: Vortrag von Franz Hörmann in Hohenems
  • Protestmarsch gegen Monsanto in Bregenz: Ein Hunderstel „Die Vorarlberger“

Sie haben Ideen für zukünftige Inhalte, sonstige Anregungen, Kommentare, Lob, konstruktive Kritik oder wollen uns einfach nur beschimpfen? Was immer Sie beizutragen haben, wir freuen uns immer über Ihre Zuschrift an:

redaktion@dievorarlberger.at

Wir haben mehrere Anfragen über mögliche Abonnements erhalten, aber freilich haben wir kein gewohntes, kommerzielles Vertriebssystem. Wir Vorarlberger wird von Mensch zu Mensch überreicht, was zumindest in unserem kleinen Ländle und dessen Umgebung meist relativ leicht zu bewerkstelligen ist. Kontaktieren Sie uns einfach dazu und zum möglichen Versand eines oder mehrerer Exemplare in weiter entfernte Gefilde.


 Nach oben

Für den freien Menschen im Staat Vorarlberg

%d Bloggern gefällt das: