Aufbruch in die Freiheit 10.04.2015

Rund 400 Menschen besuchten unseren Vortragsabend Aufbruch in die Freiheit am 10. April 2015 im großen Saal des Kulturhauses in Dornbirn. Mit diesem Besucherrekord wurde die Veranstaltung zu unserem bisher größten Erfolg und wir möchten uns von ganzem Herzen bedanken

  • bei allen unseren Besuchern, die den Abend erst zu einem solchen Erfolg machten
  • bei unseren Referenten Joe Kreissl, Christoph Hörstel und Andreas Popp für ihre interessanten Vorträge
  • bei Johannes und seiner Familie für die wunderschönen Musikbeiträge während der Pausen
  • bei Klaus Glatzel und seinem Team bei OKiTALK, die für die Live-Übertragung und Aufzeichnung des Abends gesorgt haben 
  • bei Mitgliedern, Freunden und Helfern, die alle einen wichtigen Beitrag geleistet haben
Der Aufbruch in die Freiheit zum Nachhören im OKiTALK-Archiv

Einleitung und Vortrag Joe Kreissl

Vortrag Christoph Hörstel

Vortrag Andreas Popp

Publikums-Fragerunde mit allen Referenten


DieVorarlberger_Schriftzug_840x120

INFORMIEREN – VERSTEHEN – HANDELN

Dieser Aufruf soll keine leere Worthülse sein. Freiheit ist das höchste Gut, das einer menschlichen Gemeinschaft  innewohnt.  Nicht  nur  die  individuelle  Freiheit,  sondern  auch  die  Freiheit  der Gesellschaft  an  sich  ist  es,  die  heute  beinahe  vollständig  verloren  gegangen  ist.  Nach  vielen Jahrzehnten der Indoktrinierung und der Manipulation durch unsere nicht freien Medien haben wir heute einen staatlich organisierten Zustand erreicht, der schon von George Orwell in seinem Roman „1984“ treffend beschrieben wurde.

Niemand ist hoffnungsloser versklavt als der,
der fälschlich glaubt, frei zu sein.
J.W. von Goethe

Unsere Referenten auf der Bühne in Dornbirn

Portrait_JoeKreissl_03Joe Kreissl
Freeman Austria

„Wenn die Menschen wirklich frei sein wollen, dann sollten sie zuerst einmal dazu bereit sein, alles – und zwar wirklich alles zu hinterfragen… Das Motto lautet ‚mit Verstand und Sprache‘, denn so ist der Mensch im System definiert…“

„Ich bin keine Person, ich habe eine!“ – Eine Aussage, die zum Nachdenken und Nachmachen anregt. Die Grundsteinlegung  zur  sukzessiven  Abschaffung  der  Freiheit  in Österreich  war  die  Einführung  des  Bundes-Verfassungsgesetzes. Durch  dieses – nicht  von  den  Menschen  in  Österreich  legitimiertes – Gesetz  wurden  Rahmenbedingungen  gesetzt,  durch  die  das Beschneiden der Freiheit erst möglich wurde. Joe Kreissl – Freeman und  „geistig-sittliches  Wesen“  wird  näheres  darüber  ausführen. Seine  Studien über unser Verfassungsgesetz  und  dessen  Ableger  in den jeweiligen Gesetzesbüchern werden von ihm auf unterhaltsame Weise  vorgetragen,  ohne  jedoch  den  tiefgründigen  Sarkasmus zu übertünchen, der in all dieser „Fiktion“ enthalten ist.

www.welcometofreedom.at


Portrait_ChrisophHoerstel_01_270x270Christoph Hörstel
Regierungs- und Unternehmensberater, Publizist

„Wer heute Freiheit will, hat’s schwer – und kompliziert: Hauptfeinde unserer Freiheit sind vor allem fünf Branchen mafiös strukturierter, global vernetzter Konzernkartelle, allen voran die Finanzmafia mit Zins und Geldschöpfung, dann aber auch: Medien, Energie, Rüstung und Chemie/Pharma/Gesundheit. Erschwerend kommt hinzu: eine überdrehte Hypermacht, die sich den Mafiosi völlig verschrieben hat und den Rest der Erde entweder dauerhaft unterjochen oder in Kriege verwickeln will.“

Der  Nahe  Osten  und  Nordafrika  sind  seit langer Zeit ein brodelnder Herd von Unruhen und Kriegen. Dass dies jedoch  einen  ganz  anderen  Hintergrund  hat,  als  den,  welchen  man  uns  über    unsere Medienlandschaft  weismachen  will,  darüber wird  der ehemalig langjährige ARD-Journalist und Nahostexperte Christoph  Hörstel  referieren.  „Freiheit  durch Demokratie“  –  selten  gab  es  eine  Wortkonstellation,  die  so  viel  Zerstörungspotential  enthielt  wie diese. Bei all den Kriegen und Unruhen in den letzten 30 Jahren ging es in erster Linie um Rohstoffe und  im  weiteren  um  die  Destabilisierung  einer  ganzen  Region  einschließlich  Europa.  Christoph Hörstel wird die aktuelle Situation beschreiben, die Seilschaften darstellen und deren Ziele erläutern.

christoph-hörstel.de


IMG_0830 Andreas Popp_kleinAndreas Popp
Makro-Ökonom

„Wer anfängt, die Dinge zu hinterfragen, lernt dabei automatisch die Freiheit kennen und das ist nicht unbedingt einfach, denn dann beginnt das eigenverantwortliche Handeln. – Viele  Menschen  werden  kritischer  und  stellen  bei  jedem  weiteren  Terroranschlag  gegen  die  „Demokratie“  schon  die  Frage,  ob  es  sich nicht schon wieder um eine inszenierte Tat handeln könnte, um die Welt-Finanz-Unordnung auf Biegen und Brechen zu halten. Wenn wir langsam  aber  bestimmt  diesem  System  das  Vertrauen  entziehen, haben  wir  eine  Chance  für  weitere  lebenswerte  Generationen  im Rahmen  der  Menschheit,  vermutlich  die  EINZIGE!”

Andreas  Popp, Makro-Ökonom und Freidenker, hat durch seinen Plan B ein Werk geschaffen, welches in seiner Bedeutung kaum zu ermessen ist. Ein friedlicher Wandel in eine neue Gesellschaft, geprägt von Kooperation und Gemeinwohl, das ist das Ziel  all  seiner  Bemühungen.  Wie  er  sind  auch  seine  Vorredner  der  Auffassung,  dass  dieser gemeinsame und friedliche Wandel niemals von oben diktiert sein darf, sondern aus dem inneren Bedürfnis der Menschen entstehen muss.

www.wissensmanufaktur.net


Nach oben

2 Gedanken zu „Aufbruch in die Freiheit 10.04.2015“

  1. Bei Anwendung des Ying&Yang wird ersichtlich, dass das herrschende System notwendig ist, um solche „GegenThesen“ zu entwickeln. Das Internet ist dafür der gefundene Nährboden aus dem sich dann die Antiverschwörungstheoretiker der gegenwärtigen Weltverschwörung durch geschickte Meinungsmache und perfekte PR ihr Publikum zusammentrommeln.
    Aber wir suchen uns unsere Schlächter und Rattenfänger nicht nur selbst aus, wir bezahlen sie auch noch.
    Die Lösungen sind woanders zu finden – dort sicher nicht – aber lustig hamas g´habt – und wir wurden wieder bestätigt…….

Schreib einen Kommentar

Für den freien Menschen im Staat Vorarlberg

%d Bloggern gefällt das: