Wachstumswahn

Ich habe vor kurzem wieder mal seit längerem ferngesehen und da lief eine Diskussion im Bayrischen Fernsehen. Da saßen Wirtschaftsexperten, Kirchenvertreter und Politiker an einem Tisch und diskutierten über das Thema „Geld regiert die Welt – wer regiert das Geld?“. Seltsamerweise wurde diese Frage eigentlich dann gar nicht besprochen. Es wurden wie immer nur die gleichen Phrasen geschmettert – wir brauchen Wachstum, mehr Wettbewerbsfähigkeit und einen Abbau der Schulden.

Dieser unbeschreibliche Unsinn wird nach wie vor gepredigt, so nach dem Motto – man muss es nur oft genug wiederholen, dann wird’s schon richtig sein. Man muss ja gar nicht zu tief in die Materie Finanzsystem blicken, um zu verstehen, warum das nicht funktionieren kann – zumindest auf lange Sicht. Dieses System hat eine Halbwertszeit von 60-80 Jahren. Danach muss es zusammenkrachen, damit alles wieder auf Null gestellt werden kann. Dann beginnt das ganze wieder von neuem.

Wachstumswahn weiterlesen

Universitäre, Ganzheits- und Alternativmedizin

Einen informativ aussagefähigen Artikel über Medizin zu schreiben, ohne dabei gewisse Punkte anzusprechen, die eigentlich von jedem Patienten kritisch hinterfragt werden sollten, ist nicht möglich. Da wir nach dem Gesetz der Anziehung, alles das anziehen was wir ablehnen, werde ich mich bemühen, kritische Punkte wohl aufzuzeigen, jedoch generelle Ablehnung zu vermeiden, um dem „vermeintlich Negativen“, so wenig Energie wie nur möglich zu geben.

Mein Fokus liegt überhaupt nicht darauf, die Medizin generell zu verteufeln, sondern aufzuzeigen, dass es neben der reinen Schulmedizin noch sehr viele andere Wege gibt, die vielleicht sogar noch eher und ohne schädliche Nebenwirkungen zur Heilung führen. Ich möchte allen Menschen Mut machen, beginnend bei der Arzt- bzw. Therapeutenwahl, bis hin zur Therapie und den Medikamenten, nach Möglichkeit im eigenen Bewusstsein und in eigener Verantwortung zu entscheiden.

Universitäre, Ganzheits- und Alternativmedizin weiterlesen

Lässt sich das aktuelle Finanzsystem noch reparieren?

Um diese Frage zu beantworten, muss ich ein wenig weiter ausholen. Seit wir im verzinsten Geldsystem leben, und das ist immerhin schon ein paar Jahrhunderte alt, haben wir immer wieder erlebt, dass, wenn dieses System ans Ende eines Lebenszyklus ankam, es mit Gewalteskalationen beendet wurde. Häufig fanden diese Exzesse in Europa, aber auch auf anderen Kontinenten statt. Aus was für einem Grund auch immer ein Krieg vom Zaun gebrochen wurde, unterm Strich ging es doch immer wieder darum, andere Länder zu vereinnahmen, um sich an deren Einnahmen und Ressourcen gütlich zu tun und seine eigenen Mängel noch ein wenig länger zu vertuschen. Erst mit der Zeit wurden die Gründe für den Kriegsausbruch offensichtlicher, weil es sich schwerer vertuschen ließ. Die Kriege in der Neuzeit, also seit Beginn des 20. Jahrhunderts, waren allesamt in der dafür konsequent geplanten Finanzpolitik begründet. Die Politdarsteller waren allesamt nur willfährige Durchführungsgehilfen.

Lässt sich das aktuelle Finanzsystem noch reparieren? weiterlesen

Für den freien Menschen im Staat Vorarlberg

%d Bloggern gefällt das: